Danke

Spenden und Legate

Mit Ihrer Unterstützung können wir unseren Klientinnen und Klienten Teilnahme und Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben ermöglichen.

Wir organisieren Ausflüge, Museums- und Konzertbesuche, jahreszeitliche Rituale, wie Weihnachtsessen oder Osterbrunch und begleitete Ferien. All diese Aktivitäten ermöglichen es den teilnehmenden Personen etwas Abstand zu ihren Alltagsproblemen zu gewinnen. Die positiven gemeinsamen Erlebnisse wirken sich oft nachhaltig auf den Alltag aus.

Auch zukunftsweisende Projekte, wie beispielsweise die noch nicht realisierte Pension, lassen sich mit genügend Eigenmitteln leichter aufgleisen und realisieren. Wir geben Ihnen gerne Auskunft über unsere Pläne für die Zukunft einer lebendigen Sozialpsychiatrie im Kanton Zug.

Falls Sie mit Ihrer Spende ein bestimmtes Projekt oder einen konkreten Phönix-Betrieb unterstützen möchten, tragen Sie dies bitte in der Rubrik Zahlungszweck auf dem Einzahlungsschein ein.

Falls Sie im Angedenken einer bestimmten Person spenden, bitten wir Sie, auch dies zu vermerken, damit wir der Trauerfamilie den Eingang der Spende bestätigen können.

Herzlichen Dank!

Spendekonto

Unser Postkonto lautet:

Stiftung Phönix Zug, Industriestrasse 55, 6300 Zug

60-2315-0

IBAN:

CH53 0900 0000 6000 2315 0

 

Einzahlungsschein

nach oben

Geschäftsstelle

Stiftung Phönix Zug
Industriestrasse 55
6300 Zug

Tel.: 041 392 28 28
info@phoenix-zug.ch

Map Karte

Zum Beispiel

Im Frühsommer 2013 reiste eine Gruppe von Besucherinnen und Besuchern des Tageszentrums zusammen mit Klientinnen und Klienten des begleiteten Wohnens für eine Woche nach Augsburg. Gemeinsam mit Mitarbeitenden der beiden Betriebe besichtigten sie die Stadt und Umgebung und genossen die vielen schönen Dinge, die einen gelungenen Urlaub ausmachen: neue Begegnungen und Erfahrungen, gutes Essen, entspanntes Beisammensein. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer äusserten sich sehr zufrieden über diese kleine Flucht aus dem Alltag mit seinen alltäglichen Sorgen.

Die guten Erfahrungen der letzten Jahr motivieren uns, jährlich eine Ferienwoche für unsere Klientinnen und Klienten anzubieten.